Ein Kind zu pflegen, um sich der wettbewerbsorientierten Welt zu stellen, und ein Kind dazu zu bewegen, sich dem Zug der Schönheitswettbewerbe anzuschließen, sind zwei verschiedene Dinge. Berücksichtigen wir die Vor- und Nachteile von Schönheitswettbewerben für Kinder und ob diese Wettbewerbe einem anderen Zweck dienen, als die Schönheit eines Kindes zu zeigen.

Die Welt eines Kindes ist frisch und neu und schön, voller Wunder und Aufregung. Es ist unser Unglück, dass für die meisten von uns diese klare Vision, dieser wahre Instinkt für das, was schön und ehrfurchtgebietend ist, verdunkelt wird und sogar verloren geht, bevor wir das Erwachsenenalter erreichen. ~ Rachel Carson

Schocker bei Schönheitswettbewerben

JonBenét Ramsey war erst 6 Jahre alt, als sie 1996 brutal ermordet wurde. Sie war eine Kinderschönheitskönigin, die in ihrem zarten Alter an mehreren Schönheitswettbewerben teilgenommen hatte. Die Nachricht von ihrem kaltblütigen Mord wurde auf jedem Nachrichtensender in Amerika geflasht. Der Tod von JonBenét führte zu heftiger Kritik an Kinderschönheitswettbewerben und Debatten darüber, ob solche Wettbewerbe verboten werden sollten oder nicht.

Möchten Sie für uns schreiben? Nun, wir suchen gute Autoren, die das Wort verbreiten wollen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir sprechen…

Lassen Sie uns zusammenarbeiten!

Bereits in den 1920er Jahren fanden in ganz Amerika die Wettbewerbe für das schönste Kind statt, bis 1921 in Atlantic City ein organisierter Schönheitswettbewerb von einem Hotelbesitzer abgehalten wurde, um den Tourismus anzukurbeln. Der erste Kinderschönheitswettbewerb, bekannt als ‚Little Miss America‘, begann in den 1960er Jahren. Heute sind diese Wettbewerbe alltäglich geworden und gewinnen mit jedem Tag an Popularität. Die Kinder werden danach beurteilt, wie gut sie die verschiedenen Kleidungsstücke zeigen, wie gut sie tanzen und wie talentiert sie sind. Sie werden gegen andere Kinder ausgespielt und erwartet, dass sie sich über den Rest erheben. Daher müssen Eltern die verschiedenen Vor- und Nachteile von Schönheitswettbewerben für Kinder kennen, bevor sie ihre Kinder für solche Wettbewerbe anmelden.

Alles Gute an Schönheitswettbewerben für Kinder

Lampenfieber überwinden

Die Teilnahme an einem Schönheitswettbewerb hilft Kindern, ihre Schüchternheit und ihr Lampenfieber zu überwinden. Es gibt ihnen auch die Möglichkeit, ihren Gesang zu präsentieren, Tanzen, und Kommunikationsfähigkeiten.

Charakterbildung

Kinder lernen, wie man herzliche Beziehungen zu Mitbewerbern pflegt und verstehen, wie wichtig freundschaftlicher Wettbewerb und Zusammenarbeit sind. Es lehrt sie, anmutige Gewinner und Teilnehmer zu sein.

Freunde finden

So viele Teilnehmer werden enge Freunde, und obwohl sie vielleicht keinen bedeutenden Platz im Festzug gewinnen, nehmen sie das ewige Geschenk der Freundschaft und der wunderbaren Erinnerungen mit nach Hause.

Freundschaftlicher Wettbewerb

Festzüge sind nicht immer so giftig und gefährlich, wie sie in den Medien dargestellt werden. Die Eltern der Teilnehmer geben sich oft alle Mühe, indem sie anderen Teilnehmern bei ihren Vorbereitungen in letzter Minute helfen.

Angemessene Kleidung

Nicht bei allen Wettbewerben tragen die Teilnehmer Kleidung, die für ihr Alter ungeeignet ist. Viele erlauben Kindern, sich entsprechend ihrem Alter zu kleiden und zu handeln.

Sicherheit

Eltern wachen ständig über die Sicherheit ihrer Kinder und sind genauso besorgt um ihr Wohlergehen auf der Bühne wie in ihrem normalen Leben. Daher ist die Entscheidung der Eltern, ihre Kinder in solche Wettbewerbe einzubeziehen, ausschließlich eine Frage der persönlichen Entscheidung.

Zusätzliche Aktivitäten

Die meisten Schönheitswettbewerbe für Kinder sind gut organisiert und richten sich an die Bedürfnisse von Kindern, indem sie Freizeitaktivitäten, Spiele und Snacks im Hintergrund arrangieren.

Kindliche Entwicklung

Möchten Sie für uns schreiben? Nun, wir suchen gute Autoren, die das Wort verbreiten wollen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir sprechen…

Lassen Sie uns zusammenarbeiten!

Eltern melden ihre Kinder oft bei Schönheitswettbewerben an, um sie zu ermutigen, größer zu träumen, mehr von sich selbst zu wollen und zu erwarten. Es soll den Kindern auch klar machen, dass es auf der Welt viel Wettbewerb gibt und sie bereit sein müssen, sich der Herausforderung zu stellen, um erfolgreich zu sein.

Umgang mit Vielfalt

Da diese Wettbewerbe für Teilnehmer aus verschiedenen Kulturen offen sind, verlassen sowohl die Eltern als auch die Kinder ihre Komfortzone und werden aufgeschlossener und hilfsbereiter.

Stipendienpreise

Der Gewinner des Festzugs erhält normalerweise ein akademisches Stipendium, das einen Teil der Kosten des akademischen Jahres des Kindes minimiert oder erstattet. Die meisten Schönheitswettbewerbe tragen auch zum Zivildienst bei und helfen bei der Generierung von Geldern für wohltätige Zwecke.

Alles, was an Schönheitswettbewerben für Kinder schlecht ist

Wettbewerbsdruck

Die Konkurrenz ist hart. Die Teilnehmer müssen die Rampe gehen, um ihr Aussehen zu präsentieren, Haltung, und Vertrauen in verschiedene Arten von Kostümen. Sieht aus wie der Hauptfokus, Das Gesicht ist mit Foundation verkrustet und falsche Wimpern sind mit Mascara versteift. Es werden helle Lippenstifttöne verwendet, die für ein kleines Kind ungeeignet sind.

Anspruchsvolle Übungseinheiten

Das Trainingsprogramm und die anschließenden Übungseinheiten für einen Festzug sind ebenfalls anstrengend. Das Kind muss mehrere Stunden üben und bekommt selten die Chance zu spielen und Spaß zu haben.

Ego-Falle

Es wird angenommen, dass viele Eltern stellvertretend durch ihre Kinder leben, um die Dinge zu erreichen, die sie in ihrem eigenen Leben nicht erreichen konnten. Für viele Mütter ist es eine Möglichkeit, die Vergangenheit durch ihre Kinder wieder zu erleben. Zu beobachten, wie Ihr Kind bewundert und verehrt wird, ist für viele Eltern ein definitiver Ego-Schub.

Alter der Teilnehmer

Kinder im Alter von 18 Monaten sind gezwungen, an Schönheitswettbewerben teilzunehmen, weil Eltern denken, dass es das Richtige für ihr Kind ist. Kinder, die kaum einen richtigen Satz bilden können, werden dazu gebracht, Dialoge und Lieder auswendig zu lernen, um die Jury zu besänftigen.

Unangemessene Kleidung

Die Kleidung, die von den Teilnehmern erwartet wird, ist nicht für Kinder gedacht. Aufschlussreiche Badeanzüge wie Bikinis und Abendkleider sind für Kinder ungeeignet. Solche Kleidung darf nur von Erwachsenen getragen werden.

Übermäßiges Make-up

Die Eltern setzen ihre Kinder unter Druck, sich wie Barbie oder Ken zu verhalten und auszusehen. Die Kinder werden dazu gebracht, sich absurden Pflegesitzungen zu unterziehen, bei denen ihre Augenbrauen gezupft werden, um geformt zu werden, ihre Haare werden gestylt und gefärbt, und ihre Zähne werden gebleicht! Die natürliche Schönheit des Kindes wird oft verborgen und seine Unschuld unter plastischem Lächeln, gebräunter Haut und falschen Wimpern und Zähnen getrübt.

Hohe Gebühren

Die Kosten für die Teilnahme an einem Schönheitswettbewerb sind ziemlich teuer. Die Kosten beinhalten Gebühren für die Teilnahme, Schulungsprogramme, Unterkunft sowie Haar- und Make-up-Dienstleistungen durch einen Fachmann. Die Ironie der Situation ist, dass diese Eltern lieber Geld für Designerkleider ausgeben als für die Ausbildung des Kindes.

Psychologische Auswirkungen

Die Kinder stehen unter großem Druck, nach den von den Eltern und dem Festzug festgelegten Standards zu spielen. Die Frustration, nicht mehrmals gewonnen oder verloren zu haben, kann zu Depressionen und anderen psychischen Komplikationen führen. Die Auswirkungen können für Körper und Geist des Kindes katastrophal sein.

Verhaltensprobleme

Die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb beraubt die Kinder ihrer Kindheit und macht sie begierig darauf, erwachsen zu werden. Diese Dringlichkeit kann dazu führen, dass sie die Gewohnheiten von Erwachsenen nachahmen und für ihr Alter unangemessen handeln. Diese Kinder wachsen mit dem Missverständnis auf, dass der einzige Weg, erfolgreich zu sein, darin besteht, schön zu sein.

Einleitung soziologischer Probleme

Kinder, die an Schönheitswettbewerben teilnehmen, verhalten sich auch eher snobistisch und überlegen gegenüber anderen Kindern ihrer eigenen Altersgruppe. Sie können anfangen, auf ihre Klassenkameraden und andere Teilnehmer herabzusehen, wer sie glauben, sind weniger attraktiv, talentiert, und ‚weniger speziell‘ als sie selbst. Es kann auch dazu führen, dass Kinder Hass und Eifersucht gegen die anderen Teilnehmer hegen.

Geringes Selbstwertgefühl

Auf der anderen Seite können sich diese Kinder unzulänglich und unattraktiv fühlen, falls sie nicht für die nächste Runde ausgewählt werden oder von einem anderen Teilnehmer besiegt werden. Dies kann zu verschiedenen Verhaltensänderungen führen, z. B. zu viel zu tun, um Aufmerksamkeit zu erregen, distanziert oder aggressiv zu handeln, in Ruhe gelassen werden zu wollen und sich depressiv zu fühlen.

Sicherheitsbedrohungen

Kinder, die an solchen Wettbewerben teilnehmen, sind aufgrund der unnötigen Aufmerksamkeit, die ihnen auf der Bühne entgegengebracht wird, sowie der Berichterstattung über solche Ereignisse in den Medien anfälliger für sexuelle Übergriffe.

Gruppenzwang

Der Wunsch eines Kindes, an einem solchen Wettbewerb teilzunehmen, kann dadurch beeinflusst werden, dass es andere Kinder im Fernsehen gesehen hat. Eltern sollten diejenigen sein, die entscheiden, ob es für ihre Kinder sicher ist, an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen.

Die Normen eines Schönheitswettbewerbs werden von den Veranstaltern festgelegt und haben keine Gesetze, die die Art und Weise vorschreiben, in der solche Wettbewerbe abgehalten werden müssen. Daher liegt es in der Verantwortung der Eltern, sicherzustellen, dass ihre Kinder an einem sicheren Festzug teilnehmen. Für diejenigen, die sich vehement gegen diese Praxis stellen, Es gibt wenig, was man tun kann, außer persönlich dagegen einzutreten, dass Ihr eigenes Kind oder Familienmitglied in solche Schönheitswettbewerbe eingeweiht wird.